Wie das Magazin „Ein Herz für Tiere“ bereichtet, wurde der Hund zum Haustier des Jahres 2017 gewählt. Dazu erklärt Dr. Carola Otterstedt, Leiterin der Stiftung Bündnis Mensch & Tier: „Kinder wachsen mit Hunde-Stofftieren auf, in den Familien sind Hunde wichtige Kumpanen und Partner und eine ganze Industrie lebt von Hundefutter und Accessoires rund um den Hund.“

Des Weiteren weist Otterstedt darauf hin, dass sich der Umgang des Menschen mit dem Hund in den letzten 100 Jahren enorm verändert habe. Für das Jahr 2017 wird der Hund nun besonders geehrt. Damit wolle die Stiftung „auf wissenschaftsbasierte, starke und zukunftsbasierte Impulse für die Mensch-Hunde-Beziehung setzen“. Ohne Menschen ginge es nicht, so Otterstedt.

Mehr Infos: hier…